星期六,  3. 十二月 2016  -  20:42:28
Poker, Sports Betting, Casino Poker, Sportwetten, Casino BonusBonusBonus.cz BonusBonusBonus.sk Poker, kasyno, bukmacher BonusBonusBonus.hu BonusBonusBonus.ru BonusBonusBonus.cn BonusBonusBonus.hk Poker, Sports Betting, Casino

Fechten


Geschichte

Schon in der Antike gab es eine ursprüngliche Variation des Sportfechtens. Die Entwicklung des Fechtens erfährt seinen Höhepunkt, als das Duell einen fixen Bestandteil der sozialen Umgangsformen darstellt. Heute steht der sportliche Aspekt wieder im Vordergrund.

Allgemein

Die Waffen (Florett, Degen, Säbel) bestehen jeweils aus einer Klinge, und einer Glocke, welche die Hand vor Verletzungen schützt. Gefochten wird auf der sogenannten „Planche“, die etwa 14m lang und ca. 1,5m bis 2m breit ist. Bei Wettkämpfen wird heutzutage normalerweise mit elektronischer Ausrüstung gefochten.

  • Degen

Der Degen ist eine reine Stichwaffe, darf maximal 110cm lang sein und das Gewicht von 770g nicht überschreiten. In dieser Disziplin steht der gesamte Körper als Angriffsfläche zur Verfügung. Das Anzeigegewicht für einen Stoß beträgt 750g (7,35 Newton).

  • Florett

Das Florett gehört ebenfalls zu den Stichwaffen und die Standardlänge beträgt 110cm und das Höchstgewicht liegt bei 550g. Im Fall des Floretts steht als Angriffsfläche nur der Rumpf zur Verfügung. Das minimale Anzeigegewicht bei einem Stoß liegt bei 500g (4,9 Newton).

  • Säbel

Der Säbel gehört zu den Hieb- und Stichwaffen, was bedeutet, dass jeder innerhalb der Angriffsfläche gelandete Treffer gezählt wird, unabhängig ob mit der Spitze oder der Klinge getroffen wurde. Die Maximallänge des Säbels liegt bei 105cm, das Maximalgewicht liegt bei 500g. Die Angriffsfläche besteht in diesem Fall aus dem Rumpf inklusive Kopf und Arme.

Ziel

Das Ziel beim Fechten ist schneller, mehr Treffer zu landen als der Gegner. In der Regel wird auf fünf bzw. acht Treffer innerhalb von maximal drei Minuten gefochten. Bei Direktausscheidungen kann bis zu neun Minuten lang gefochten werden. Bei einem Unentschieden gewinnt derjenige, der im Vorteil ist.

Bekannte Fechtinstitutionen

  • Fédération Internationale d’Escrime (FIE)
  • American Fencing League (AFL)
  • Association for Historical Fencing
  • Australian Fencing Federation
  • Australian Historical Swordplay Federation
  • British Fencing Association
  • Canadian Fencing Federation
  • Chilean Fencing Federation
  • Dutch Fencing Association
  • French Fencing Federation
  • Italian Fencing Federation
  • Italian Historical Fencing Federation
  • Sala d’Arme Achille Marozzo
  • U.S. Fencing Association
  • Wheelchair and Amputee Federation (IWAS)

 

Häufige Fechtausdrücke

 assault/matchÜbungsgefecht/Turnier-, Rundengefecht
 paradeDefensivaktion - Abwehr eines Angriffs mit der Waffe
riposte
Offensivaktion des Fechters ,der den Angriff pariert hat
kontrariposte
Offensivaktion des Fechters, der die Riposte pariert hat

 

Bestrafung bei regelwidrigem Verhalten

  • Gelbe Karte
  • Rote Karte
  • Schwarze Karte

Bekannte FechterInnen

  • Ramón Fonst: erster Olympiagoldgewinner im Degen, 1900
  • Eugène-Henri Gravelotte: erster Olympiagoldgewinner im Florett,1896
  • Ionnis Georgiadis: erster Olympiagoldgewinner im Säbel, 1896
  • Edoardo Mangiarotti: Italiener, der im Degen und Florett bisher die größte Anzahl an Olympischen- und Weltmeistertiteln erringen konnte.
  • Laura Flessel-Colcovic: erfolgreiche, zeitgenössische französische Degenfechterin
  • Christian d’Oriola: französischer Florettfechter, holte zahlreiche Titel von 1948 bis 1956

 

---

Tag Cloud

---