星期日,  4. 十二月 2016  -  19:21:40
Poker, Sports Betting, Casino Poker, Sportwetten, Casino BonusBonusBonus.cz BonusBonusBonus.sk Poker, kasyno, bukmacher BonusBonusBonus.hu BonusBonusBonus.ru BonusBonusBonus.cn BonusBonusBonus.hk Poker, Sports Betting, Casino

Rugby


Rugby

Geschichte

Erzählungen zufolge soll Rugby entstanden sein, indem ein Spieler während eines Fußballspieles in der Stadt Rugby den Ball mit den Händen genommen und so ins Tor der Gegner befördert hat, um eine Niederlage zu vermeiden. Wieviel an dieser Geschichte tatsächlich dran ist, sei dahingestellt.
Aufgrund von Streitigkeiten bei Regeländerungen des englischen Fußballverbandes haben einige Vereine die Rugby Football Union (RFU) gegründet. Diese Vereinigung hat sich wegen Streitigkeiten wieder gespalten. Eine davon wurde dann zur Northern Rugby Union (heute Rugby League).

Varianten

  • Rugby Union

Rugby Union gehört wie viele andere Rugby Arten zur Rugby-Familie, sie ist die am weitesten verbreitete Art der Welt.
Gespielt wird mit 15 Spielern (acht Stürmern, einem Gedrängehalb, einem Verbinder, vier Spielern der Dreiviertelreihe und einem Schlussspieler) auf einem maximal 100 m langen und 70 m breiten Spielfeld.
Während dieses 2 x 40 Minuten dauernden Spiels versuchen die Spieler, mit einem hervorragenden Zusammenspiel den Ball an sich zu bringen und ihn auf dem gegnerischen Malfeld abzulegen, um möglichst viele Punkte zu erreichen.
  • 7er-Rugby
Das 7er-Rugby ist eine Abwandlung des Rugby-Union. Es gehört ebenso zu der Rugby-Familie, wird aber anders als das Unionrugby mit nur sieben Spielern gespielt.
Im Grunde sind der Ablauf und die Regeln genauso wie beim Union-Rugby, es gibt nur eine wichtige Änderung: Die Spieldauer wurde um einiges verkürzt. Infolge der kürzeren Spielzeit können solche Rugby-Turniere auch an einem Tag oder an Wochenenden abgehalten werden.
Aufgrund der geringen Anzahl an Spielern ist es für das angreifende Team auch leichter zu punkten.
  • Touch Rugby

Gemeinsam haben Rugby Union und Touch Rugby nur, dass der Ball hinter der gegnerischen Ziellinie aufgesetzt werden muss, dass derselbe Ball verwendet wird und dass nur nach hinten gepasst werden darf.
Das Spielfeld wurde auf 70 m x 50 m verkleinert und infolgedessen befinden sich auch nur sechs Spieler jeder Mannschaft auf dem Feld. Die Spielzeit wurde ebenfalls um die Hälfte reduziert.

  • Tag Rugby

Tag Rugby gehört ebenfalls zur Rugbyfamilie und hat sich aus dem ohnehin schon kontaktarmen Touch Rugby entwickelt.
Bei diesem kontaktlosen Spiel messen sich immer zwei Mannschaften zu je sieben Spielern. Jeder von ihnen trägt einen Gürtel oder eine Hose, die mit zwei Klettbändern versehen sind. Die Verteidiger müssen dann versuchen, eines dieser Bänder zu entfernen und so den balltragenden Spieler zum Passen zu zwingen.

  • Rugby League
Beim Dreizehner Rugby besteht eine Mannschaft aus 13 Spielern. Das weitere Regelwerk unterscheidet sich nicht von dem bei den übrigen Varianten.
  • Beach Rugby
Beim Beach Rugby gibt es keine wirklich festgelegten Regeln, zumal man sich nicht einig werden kann, ob es eine Abwandlung des Rugby Union oder der Rugby League ist. Einige Dinge sind aber bei allen Wettbewerben des Beach Rugby gleich; das Spielfeld ist kleiner (zwischen 30 und 50 m lang und 20 bis 35 m breit), die Spielerzahl ist auf sieben Spieler reduziert und das Punktesystem ist vereinfacht.
  • Rollstuhlrugby
Rollstuhlrugby (eine Mischung aus Rugby, Volleyball und Schach) hat sich aus dem Rollstuhlbasketball entwickelt.
Vor fast dreißig Jahren haben Kanadier eine Sportart erfunden, bei der jeglicher Körperkontakt verboten ist, jedoch sämtliche Manöver mit einem speziellen Rugbyrollstuhl zulässig sind.
  • Unterwasser Rugby
Unterwasser Rugby hat mit dem eigentlichen Rugby genau genommen nur mehr den Namen gemeinsam. Es ist eher ein unter Wasser gespieltes Handball. Besonders attraktiv wird diese Sportart dadurch, dass alles dreidimensional ist, da die Bewegunssfreiheit der Spieler im Wasser weniger eingeschränkt ist, als am Land.

Rugbyspieler

  • Jonny Wilkinson
  • Zinzan Brooke
  • John Eales
  • Martin Johnson
  • Philippe Sella
  • Sean Fitzpatrick
  • Colin Meads


---

Tag Cloud

---